Oswald Krug, Ehrenobmann und Gründungsmitglied verstorben

 


Oswald Krug am 26. August 2020 verstorben

Am 3. September nahmen wir Abschied von unserem langjährigen Obmann, Ehrenobmann, Kollegen und Freund - Ossi Krug.

1965 war Ossi eines der Gründungsmitglieder im Siedlerverein und von 1978 in der Funktion des Obmanns über 34 Jahre tätig. Aufgrund seiner Erkrankung legte er 2012 dieses Amt zurück. 2015 wurde er für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und zum Ehrenobmann ernannt.

Oswald Krug hat uns verlassen, aber seine Spuren werden uns noch lange den Weg weisen.

Oswald – von allen freundschaftlich und respektvoll OSSI genannt – trat im Jahr 1965 dem Siedlerverein Losenstein bei und war damit eines der Gründungsmitglieder.

Bereits 1967 steht er als Gartenfachberater den Mitgliedern und Siedlern in Losenstein mit Rat und Tat zur Seite. Seine Begeisterung gilt dem Obstbaumschnitt, welchen Ossi über viele Jahre hinweg in unserer Gemeinde und darüber hinaus praktiziert.

1977 wird Ossi Krug zum Obmann gewählt. Im Jänner 1978 tritt er dieses Amt offiziell an.

Als Obmann setzte Ossi vieles daran, den Mitgliedern einen kostengünstigen Zugang zu Baustoffen oder anderen Gütern rund um den Hausbau zu ermöglichen.

Die Firmen Wenk und Lottmann wurden dank seines Engagements über Jahrzehnte zuverlässige Partner für die Häuslbauer in unserer Region.

In Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Sträussl in Reichraming wurde ein Blumenmarkt ins Leben gerufen. Einige von euch werden sich noch an die Champignon-Säcke erinnern.

In enger Zusammenarbeit mit ARBÖ und Kinderfreunden organsierten Ossi und sein Team über viele Jahre einen jährlichen Flohmarkt. Eine schmutzige, wie auch lustige Angelegenheit, an die so manche Anekdote aus dieser Zeit erinnert.

Ossi war stets an einer guten Zusammenarbeit unter den Vereinen im Ort interessiert und so war es für ihn selbstverständlich, auch an den Nagelschmiedfesten mit einem Stand vom Siedlerverein teilzunehmen.

Unzählige Ausflüge hatten Margarete und Ossi organisiert.

Anfangs wurde noch mit dem eigenen PKW gefahren.

Mitte / Ende der 90-er Jahre wurden die ersten Busreisen zusammen mit dem Sparverein „Biene“ organisiert, da ein Großteil der Mitglieder beiden Vereinen zugehörig war.

Und gerade einer dieser Ausflüge – jener ins Silberbergwerk Oberzeiring – sollte für Ossi eine entscheidende Veränderung in seinem Leben aufzeigen.

Beim Besuch des Heilstollens in dem ehemaligen Bergwerk in Oberzeiring stellt Ossi fest, dass ihm das Atmen in dieser Atmosphäre deutlich leichter fällt.

Ein späterer Arztbesuch bestätigte seine Erkrankung.

Trotz spürbarer Einschränkungen ließ sich Ossi über viele Jahre nicht von seiner Leidenschaft, der Arbeit als Obmann des Siedlervereins abbringen.

Mit Disziplin und dank Unterstützung von Margarete konnte er diese Aufgabe bis 2012 wahrnehmen.

Im März 2012 – nach 34 Jahren - legte Ossi die Funktion des Obmanns zurück.

Im Jahr 2015 wurde er für 50 Jahre Mitgliedschaft im Siedlerverein geehrt. Es wurde ihm der Titel des Ehrenobmanns im Siedlerverein Losenstein verliehen.

Wann immer möglich, war er auch weiterhin bei den Vorstandssitzungen anwesend.

Wir alle schätzten seine Anwesenheit, auch wenn es für Ossi sichtlich schwerer wurde, daran teilzunehmen.

Im August 2018 lud uns Ossi noch zur Feier seines 80-en Geburtstags ein. Wir verbrachten einen wundervollen Nachmittag inmitten seines herrlichen Gartens, bei sonnigem Wetter mit vielen gemeinsamen Erinnerungen.

Ossi, wir werden dich mit Freude in Erinnerung halten und sind dankbar dafür, dass wir einen Teil des Weges mit dir gehen konnten.